Die nachfolgend aufgeführten Persönlichkeiten waren Mitglieder der Celler Loge "Zum hellleuchtenden Stern".

Sie hatten es in der Stadt Celle und teilweise über sie hinaus zu bedeutendem Ansehen gebracht und wurden damit geehrt, das Celler Straßen ihren Namen erhielten.

Dr. Theodor Hugues, 1803 - 1871.

Pastor. Intellektuell hochbegabt, im Neu-Pietismus engagiert. Anreger des 1841 von der Loge gegründeten und mit Räumen, Materialien und Lehrern unterhaltenen Vereins Feierabend. Handwerksgesellen sollten sich zu unentgeltlichem Unterricht in freier Vereinigung zusammenfinden. Ein früher Vorläufer der Gewerbeschulen. Gründer des Linerhauses in Altencelle, eine "Rettungsanstalt für verwahrloste Kinder". Freimaurer seit 1838. Langjähriger zugeordneter Meister und Meister vom Stuhl (1851-52) des "hellleuchtenden Sterns".

 

Dr. G. G. L. Lauenstein, 1814 - 1869.

Obergerichtsanwalt. Schuhstraße 21. 1849 Aufnahme in den "hellleuchtenden Stern".