Wie werde ich Freimaurer?

Figur 2Sie sind ein freier Mann von gutem Ruf, das bedeutet Sie unterliegen keinen Zwängen wie Drogen, Alkohol, Spielsucht, Ihr bisheriger Lebenswandel ist vorzeigbar und Sie verfügen über gereifte Lebenserfahrung. Sie wissen um ihre Vorurteile und spüren ein ehrliches Verlangen, menschlich, wenn nicht vollkommener, aber dann doch besser zu werden.

Schlichte Neugier, Langeweile oder fehlende gesellschaftlicher Anschluss sind keine Motive für eine Aufnahme und die Loge erwartet und prüft, ob einem Aufnahmeantrag eine ernsthafte Selbstprüfung vorangegangen ist und Ihre Motive ehrenhaft sind.

Während Sie Ausdauer und Stetigkeit zu einem Grundprinzip Ihres Handelns gemacht haben, gibt es bzgl. Ihres Bildungsabschlusses, Ihrer beruflichen oder gesellschaftlichen Position keine Voraussetzungen. Nationalität, ethnische Zugehörigkeit, eine konfessionelle Bindung, Ihre politische Einstellung oder Hautfarbe spielen ebenfalls keine Rolle. Einzig dem Streben nach Selbstvervollkommnung, nach Selbsterkenntnis und Selbstveredlung sollte der nach Aufnahme nachsuchende Mann sich verpflichtet fühlen.

Fühlen Sie eine innere Verpflichtung, energisch so an sich zu arbeiten, damit Sie selbst und Ihre Freimaurerbrüder Fortschritte auf Ihrem Weg zur Selbstvervollkommnung bemerken, dann sollten Sie die Freimaurerei näher kennen lernen!