6) Die internationale Organisation . . . Wie ist die deutsche Freimaurerei aufgebaut?

Gibt es eine international organisierte Weltfreimaurerei?

Wieso existieren in Deutschland mehrere Großlogen? Wie viele Logen und Freimaurer gibt es in Deutschland? Welche Großloge betreibt Öffentlichkeitsarbeit?

Eine Weltfreimaurerei gibt es nicht. Die Weltfreimaurerei im organisatorischen Sinne ist eine nicht erstrebenswerte, nie zu verwirklichende Fiktion. Vom ursprünglichen einheitlichen englischen Stamm haben sich zahlreiche Äste und Zweige gebildet, die in verschiedene Lehrarten und andere Länder strebten und so entstand das den Globus umspannend Band der Brüderlichkeit, die Weltbruderkette. Die Zahl der Freimaurer weltweit wird auf ca. 6 Millionen, die Zahl der Logen auf ca. 45.000 geschätzt.

Die höchste freimaurerische Organisationsstufe eines Landes ist die Großloge. Sie wird auch als Obödienz bezeichnet, weil die ihr angeschlossenen Logen nach dem gleichen Ritualsystem arbeiten und sich der Satzung der GL unterstellen. Großlogen sind eingetragene Vereine oder Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Einzigartig - sechs deutsche Großlogen

Im Unterschied zu anderen Ländern gibt es in Deutschland aus historischen Gründen keine landesweite Großloge, sondern fünf nebeneinander bestehende Großlogen mit unterschiedlichen Lehrgradsystemen, die in einer Dachorganisation der VGLvD assoziiert sind. Diese Dachorganisation mit Sitz in Berlin trägt die offizielle Bezeichnung „Vereinigte Großlogen von Deutschland – Bruderschaft der Freimaurer“ (VGLvD). Die VGLvD im Internet: www.freimaurer.org

Sie fungiert als Klammer und Interessen-Vertreterin dieser anderen fünf Großlogen gegenüber den freimaurerischen Großlogen im Ausland und gegenüber der Öffentlichkeit. Nur die VGLvD wird weltweit als Vertreterin der deutschen Freimaurerei anerkannt.

Die fünf Mitgliedsgroßlogen der VGLvD heißen:

Bild 2021 08 07 144243

  1. Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland e.V. (GL AFuAMvD)

  2. Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland e.V. (GLL FvD) – Freimaurerorden

  3. Große National-Mutterloge "Zu den drei Weltkugeln" (GNML 3WK)

  4. American Canadian Grand Lodge (ACGL)

  5. Grand Lodge of British Freemasons in Germany  (GL BFG)

Direkt der VGLvD unterstehen wegen ihrer übergreifenden Aufgaben: die Loge "Jacob DeMolay zum flammenden Stern" Nr. 249 und die Loge "Zur weißen Lilie" Nr. 871.

Ungeachtet der Mitgliedschaft bleibt jede dieser fünf Großlogen in Fragen der inneren Ordnung und der Gestaltung ihrer Rituale autonom. So nimmt z.B. die „Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland“ nur Männer auf, die sich zur „reinen Lehre Jesu Christi“ bekennen (christliche Freimaurerei), während die übrigen vier Großlogen für Männer jeden Glaubens, also auch für Muslime, Juden und natürlich auch bekennende Christen offen sind (humanitäre Freimaurerei).

Auch Konfessionslosen ist der Zugang zu den humanitären Logen nicht verwehrt, sofern sie den „Allmächtigen Baumeister aller Welten“ als ein höchstes sittliches Prinzip anerkennen und nicht dediziert antireligiös eingestellt oder aktive Gottesleugner sind.

Aufbau der Dachorganisation VGLvD

Die VGLvD besteht organisatorisch aus Großmeister (GM), Senat, Konvent sowie dem Obersten Gericht.

Großmeister: Zusammen mit seinem Stellvertreter steht er an der Spitze der VGLvD. Beide werden vom Senat vorgeschlagen und vom Konvent für die Dauer von drei Jahren gewählt. Der Großmeister der VGLvD beruft „fachkundige Brüder“ als Großsekretär, Groß-Schatzmeister und Brüder in den Ausschuss für Innere und den Ausschuss für Äußere Angelegenheiten und das Amt für Öffentlichkeitsarbeit. Die jeweils amtierenden Brüder müssen vom Senat bestätigt werden.

Senat: Er ist das beschlussfassende Organ der VGLvD. Den Vorsitz hat der GM inne. Der Senat besteht einschließlich des GM aus 11 Personen, die von den fünf Mitgliedsgroßlogen bestimmt werden (fünf aus GL AFuAMvD, drei aus GLL FvD und je ein Vertreter der übrigen Großlogen. Die einzelnen Beschlüsse des Senats werden mit 4/5-Mehrheit gefasst. Der GM und sein Stellvertreter haben im Senat allerdings kein Stimmrecht.

Konvent: Er vertritt die Freimaurerlogen in Deutschland. Die Leitung obliegt dem GM. Alle Vorsitzenden Meister der Logen sind dabei stimmberechtigte Mitglieder mit jeweils einer Stimme. Der Konvent nimmt Stellung zu den ihm vorgelegten Gesetzen und Beschlüssen des Senats. Er kann zu Entscheidungen Anregungen geben, Anträge stellen und beraten. Der Konvent tritt alle drei Jahre in Berlin zusammen. Er wählt auf Vorschlag des Senats den Großmeister und seinen Stellvertreter. Dafür müssen mindestens je zwei Brüder vorgeschlagen werden,

Oberste Gericht: Dieses Gremium entscheidet unabhängig in Fragen der freimaurerischen Ordnung, wenn alle Möglichkeiten des Gesetzgebungsverfahrens und des Senats erschöpft sind. Es besteht aus 10 Mitgliedern, die für jeweils drei Jahre berufen werden.

Wie viele Logen gibt es in Deutschland?

Großlogen Logen Brüder
GL AFuAMvD 275 9689
 GLL FvD 100  3500 
GNML3WK   43 1100 
ACGL  42  1384 
GL BFG  17  925 
Jacob DeMolay  67 
 Weiße Lilie 52 
Summe    481  16717


Die Tabelle listet die wichtigsten Daten zu den fünf Großlogen und den zwei der VGLvD unmittelbar unterstellten Logen im Überblick auf (Stand 01/2020).

Wie ist die größte deutsche Großloge AFuAMvD organisatorisch aufgebaut?

Diese Großloge der „Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland“, auch mit Sitz in Berlin, bildet die größte deutsche Obödienz.

Sie entstand im Juni 1949 als ein Zusammenschluss von Freimaurerlogen unterschiedlicher Großlogen, die vor 1933 in Deutschland existiert hatten. Sie repräsentiert die sog. humanitäre Richtung innerhalb der deutschen Freimaurerei und nimmt Männer aller Religionen und Bekenntnisse in ihre Logen auf. Die Großloge sieht sich dem Erbe der Aufklärung und der Toleranz verpflichtet.

Ihre Tochterlogen zu der auch die Loge „Zum hellleuchtenden Stern“ in Celle gehört, bearbeiten die Freimaurerei in den drei Graden des Lehrlings, des Gesellen und des Meisters.

Die GL wacht über das freimaurerische Gedankengut, bemüht sich um Einheitlichkeit der rituellen Arbeiten, gibt den Logen Hilfe und Anregung und regelt die Verwaltung. Sie vertritt ihre Mitglieds-logen in der Öffentlichkeit und gegenüber anderen Großlogen und wird von einem gewählten Groß-meister geleitet. Sie fördert und sichert die Arbeit in den Logen auf der Grundlage der freimaurerischen Grundsätze und gibt Anregungen für ihre Tätigkeit zu gemeinnützigen, kulturellen und ethischen Zwecken. Die GL erhebt zur Erfüllung ihrer Aufgaben Beiträge von den Mitgliedslogen, erstrebt aber keinen Gewinn. Die Großloge AFuAM im Internet: www.freimaurerei.de

Großmeister ist seit Juni 2014 Prof. Dr.-Ing. Stephan Roth-Kleyer (Frankfurt/Main).

Einrichtungen der Großloge AFuAMvD

Die „Akademie forum masonicum“ behandelt auf ihren Akademietagungen in öffentlichen Vorträgen, Gesprächen und Foren Probleme der Menschen und Gesellschaft unserer Zeit. Sie will dadurch mitwirken am freimaurerischen Auftrag zur Verwirklichung von Humanität. Die Akademie ist als Institution einmalig in der weltweiten Bruderschaft der Freimaurer. Sie ist keine Loge und bietet als ein freimaurerisches Bildungswerk einen neuen Weg, freimaurerische Grundsätze öffentlich zu machen und in den Diskurs mit Vertretern von Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft einzubringen. Ihre Mitglieder müssen nicht Freimaurer sein. Die Akademie im Internet: www.forum-masonicum.de

Informationen auch für die Öffentlichkeit

Eine geistig ausgerichtete Gemeinschaft braucht ihre regelmäßigen Informationen. „Das deutsche Freimaurer Magazin – Humanität“, eine Zeitschrift für Gesellschaft, Kultur und Geistesleben ist seit Mai 1975 das offizielle Organ der GL AFuAM von Deutschland. Sie erscheint 6 x jährlich und schließt in unregelmäßigen Abständen eine spezielle Ausgabe für die Öffentlichkeitsarbeit der Logen ein. Dieses Magazin ist auch für Brüder anderer Groß-Logen und für Außenstehende konzipiert.

Daneben unterhält die Großloge auch das „Deutsche Freimaurermuseum in Bayreuth, Oberfranken“. Es beherbergt eine der größten Sammlungen freimaurerischen Kulturguts in der Welt: Masonica jeglicher Art, wie Logenabzeichen, Ritualgegenstände, Arbeitsteppiche und die größte freimaurerische Bibliothek im deutschen Sprachraum. Das Museum widmet sich der Ideen-geschichte der Freimaurerei und ihren Wechselwirkungen innerhalb Deutschlands. Das Museum im Internet: www.freimaurermuseum.de

Ehrungen für vorbildhaftes Wirken

Die Großloge AFuAMvD ehrte ab 1966 Persönlichkeiten, die sich durch ihr Wirken für die „Würde und Achtung des menschlichen Lebens“ beispielhaft eingesetzt haben. Ab 1977 hieß dieser Preis “Kulturpreis Deutscher Freimaurer“. Preisträger ab 2001:

2001 Arno Surminski (*1934), Schriftsteller.

2004 Fritz Ferdinand Pleitgen (*1938), WDR-Intendant.

2007 Prof. Dr. Hans Küng (*1928), Initiator und Präsident der Stiftung Weltethos.

2009 Gidon Kremer (*1947), einer der größten Violinisten unserer Zeit.

2012 Prof. Kurt Masur (*1927), Dirigent.

Im Wechsel mit dem Kulturpreis wird der „Humanitäre Preis Deutscher Freimaurer“ verliehen. Preisträger:

2009 Peter Maffay, (*1950) Rock-Star. Beispielgebender humanitärer Einsatz für traumatisierte Kinder aus aller Welt.

2013 Gegen Vergessen – Für mehr Demokratie e.V. Der Verein tritt ein für die Werte Freiheit und Gerechtigkeit sowie gegen die Verfolgung Andersdenkender.

Die bisherigen Preisträger bei Freimaurer Wiki: http://freimaurer-wiki.de/index.php/Auszeichnungen

zurück zur Themenübersichtweiteres Thema

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.